Redmi K20 und K20 Pro: Wirklich Flaggschiff-Killer 2.0?

Redmi K20 und K20 Pro: Wirklich Flaggschiff-Killer 2.0?

Redmi wurde vor einigen Monaten von Xiaomi als eigene Marke gegründet. Nun wurden die ersten High-End-Geräte angekündigt: K20 und K20 Pro. Geworben wird bereits mit dem Slogan „Flagship Killer 2.0“. 

Der Slogan „Flagship Killer“ ist bekannt von den Produkten der Marke OnePlus. Xiaomi möchte also hier ganz klar sagen, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis bei den beiden neuen Modellen noch besser ist, als es bei den Modellen von OnePlus bisher schon war.

Die technischen Daten fallen ganz klar in das High-End-Segment. Die stärkste Version des K20 kommt dabei bereits mit großen 6 GB Arbeitsspeicher, 128 GB Systemspeicher und einem Snapdragon 730 mit acht Kernen und 2,2 GHz Taktfrequenz. Beim K20 Pro darf man sich auf maximal 8 GB Arbeitsspeicher, 256 GB Systemspeicher und einem Snapdragon 855 mit acht Kernen und 2,84 GHz Taktfrequenz freuen.

Redmi K20 Data

Beide Geräte besitzen ein etwa 6,4 Zoll großes AMOLED-Display im 19,5:9-Format. Besonders atemberaubend ist die Hauptkamera mit 48 MP. Geladen wird bei der Pro-Version zudem mit Quickcharge 4+ bei 27 Watt! Bei den Prototypen ist das für den EU-Raum wichtige LTE-Band 20 nicht gelistet. Allerdings können wir uns nicht vorstellen, dass Xiaomi – welches in einigen EU-Staaten ja gerne erfolgreicher wäre – kein Modell mit dem genannten Band auf den Markt bringt.

Interessant sind natürlich jetzt noch die Preise; immerhin wird hier mit „Flagship Killer 2.0“ geworben. Für das K20 werden für die schwächste Variante etwa 2.000 Yuan genannt – das wären etwa 260 Euro. Für das schwächste K20 Pro stehen etwa 2.550 Yuan – also etwa 330 Euro – auf dem Blatt. Der Slogan wäre also sehr passend.