Sharp steigt mit Aquos R3 wieder in Highend-Klasse ein

Sharp steigt mit Aquos R3 wieder in Highend-Klasse ein

Sharp ist ein bekannter Hersteller, wenn es um TV-Geräte oder allgemein um Displays geht. Nun steigt der japanische Hersteller wieder in die Highend-Klasse der Smartphones ein.

Sharp hat mit dem Aquos R3 ein neues Highend-Smartphone vor. Dabei handelt es sich um ein Gerät mit doppelter Notch; also zwei Aussparungen im Display. Diese befinden sich am oberen und unteren Rand des Displays.

Verbaut sind der aktuelle Qualcomm-Prozessor Snapdragon 855, 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB interner Speicher. Interessant ist das Display des Smartphones. Dieses ist mit 3120 × 1440 Pixeln nicht nur sehr hoch aufgelöst, sondern leuchtet mit 120 Hz auch noch in einer hohen Frequenz, was ein sehr flüssiges Scrolling ermöglicht. Dessen Seitenverhältnisse sind mit 21,7:1 allerdings etwas ungewöhnlich.

Die Dual-Kamera ist mit 20 und 12 MP in dieser Preisklasse durchschnittlich. Gespannt sind wir aber, was die Kamera-Software aus dieser Hardware macht. Das Aquos R3 ist voraussichtlich ab Oktober 2019 in Deutschland erhältlich.